Mathias Zeuner und Sandra Ciupka treten als Landtagskandidaten für die FDP Darmstadt Dieburg an


Die Mitglieder des FDP Kreisverbandes Darmstadt-Dieburg haben am Freitag, 14.
Oktober, in großer Geschlossenheit die Landtagskandidaten für die Wahlkreise 51
und 52 gewählt. Gast bei der Veranstaltung in der Dieburger Römerhalle war der
designierte FDP-Spitzenkandidat Dr. Stefan Naas.
Kreisvorsitzender Mathias Zeuner aus Pfungstadt geht im Wahlkreis 51 ins Rennen. Zu
seiner Ersatzkandidatin wurde Prof. Dr. Angelika Nake aus Griesheim bestimmt, die
stellvertretende KV-Vorsitzende ist.
Sandra Ciupka, Ortsverbandsvorsitzende in Groß-Zimmern, tritt im Wahlkreis 52 an,
Ersatzkandidat ist Heiko Listner, Ortsverbandsvorsitzender in Groß-Umstadt. Beide sind
Beisitzer im Kreisvorstand.
Bereits eine Woche zuvor wurde in einer gesonderten Sitzung gemeinsam mit der FDP
Darmstadt die Kandidatin für den Wahlkreis 50 bestimmt: Kirsten Willenbücher,
Ortsverbandsvorsitzende aus Seeheim-Jugenheim und Beisitzerin im KV-Vorstand.
Alle Kandidaten bringen Erfahrung aus den Stadt- und Gemeindevertretungen mit.
In seiner Rede betonte Dr. Stefan Naas (MdL), wie wichtig eine liberale Partei in einer
Zeit sei, in der eine blinde Staatsgläubigkeit um sich greife. Es gelte, Hessen wieder
voranzubringen, die Potenziale des Landes besser zu nutzen. Der amtierenden schwarz-
grünen Landesregierung warf er unter anderem vor, in den vergangenen Jahren kaum
neue Bahn- und Radwege sowie Straßen gebaut zu haben. „Die FDP ist die Partei der
Mobilität!“, sagte der Spitzenkandidat.


Die drei Landtagskandidaten des KV Darmstadt-Dieburg mit dem designierten
hessischen Spitzenkandidaten: Kirsten Willenbücher, Mathias Zeuner, Sandra Ciupka
und Dr. Stefan Naas (von links).